Abstrakte Lyrik #18 | Eriam

Eriam mude kuka jamo ande stahe cicu lapo auba früve enja

trija jane leta tane arna pami dagi jape otfi graat esla dali laga

laco comi fila lota daba taja trora duku dosu lefi toly ledo

moliko lapoco kali kele amana cedere lesan stala enfa cicu

2 Gedanken zu “Abstrakte Lyrik #18 | Eriam”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s