Gedicht: Müdigkeit und Morgen

Du möchtest deine Augen schließen,

die Augenlider werden schwer,

das Licht wirft hinter deinen Händen einen Schatten,

einen Doppelschatten,

Du verfolgst die Veränderungen,

du träumst vom Schlaf,

von der Erlösung des Tages,

von einem neuen Morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s